Internetradio Empfang

Das Radio ist das älteste Massenmedium der Welt. Es kann mittlerweile nicht mehr nur über UKW-Wellen, sondern auch über das Internet ausgestrahlt werden. Zehntausende Radiostationen nutzen diese Möglichkeit, um das Programm weltweit zur Verfügung zu stellen. Rund um den Globus existieren zehntausende Stationen, die ihr Programm als Stream im Internet anbieten. Die Bayrische Landeszentrale für Moderne Medien geht im Jahr 2010 von über 2.700 deutschsprachigen Webradios aus. Mittlerweile dürften es rund 3.000 deutsche Stationen sein. Ihr Programm kann nicht nur über einen Computer, sondern auch mit einem W-LAN Radio gehört werden.

Wie ein Internetradio / WLAN-Radio funktioniert.

NOXON-iRadio360-Internetradio

NOXON-iRadio360-Internetradio

Die meisten Radiosender produzieren das Radiosignal mittlerweile in digitaler Form. Die digitalisierten Sendungen können nicht nur über das herkömmliche Radio, sondern auch über das Netz empfangen werden. Viele Radiosender stellen ihr Programm dort als Stream zur Verfügung. Der Radiostream kann von den einzelnen Hören empfangen werden, indem diese die Internetadresse des Streams aufrufen. Dies geschieht oftmals über den Computer. Mittlerweile gibt es aber auch W-LAN Radios, die auf die Websender zugreifen können. Ein derartiges Radio sieht fast wie ein herkömmliches Radio aus. Durch die Nutzung des Internets kann der Nutzer allerdings ein vielfältigeres Radioprogramm hören.

Was für den Empfang benötigt wird.

Wer von der musikalischen Vielfalt des Netzes profitieren möchte, benötigt entweder einen Computer, ein Smartphone oder ein internetfähiges Radiogerät. Selbst Spielkonsolen, wie die PSP von Sony, können auf die Radiostreams aus dem Internet zugreifen. Selbstverständlich können interessierte Hörer auch den Computer nutzen, um die Netzradios zu hören. Eine weitere Möglichkeit ist ein Internetradio, das ebenfalls auf die Streams im Netz zugreifen kann.

Die Grundvoraussetzung aller Kombinationen ist selbstverständlich ein Internetanschluss. Aufgrund der Datenmengen, die während des Empfangs heruntergeladen werden müssen, ist eine Internet-Flatrate empfehlenswert. Ein W-LAN Signal ist nicht immer nötig. Einige Internetradios können auch über eine LAN- oder Ethernet-Verbindung auf das Netz zugreifen. Die modernen W-LAN Radios nutzen allerdings das bekannte Funksignal, das über einen Internetrouter versendet wird. Einen Internetradio Test mit guten Geräten finden Sie einfach über eine Suche im Internet.

Vielfältige Auswahl

Die Senderauswahl ist bei einem Internetradio weitaus größer als bei einen herkömmlichen Radio. Dort kann zumeist nur eine auf ein eingeschränkte Angebot von regionalen Sendern zugegriffen werden. Mit dem Internetradio ist ein weltweiter Empfang von tausenden Radiosendern möglich. Dem Nutzer bietet das viele Vorteile. Er kann auf Spartensender zurückgreifen, die sich musikalischen Genres widmen, die es ansonsten kaum zu hören gibt. Durch die Sendervielfalt wird außerdem ein Empfang von Nachrichten aus aller Welt ermöglicht.

Der Internetradionutzer kann zudem regionalen Programmen lauschen, die nicht über die herkömmliche Antenne empfangen werden. Neben kleineren Webradios, die ihr Programm nur über das Netz ausstrahlen, stellen auch die großen Radiostationen einen Stream zur Verfügung. Mit einem W-LAN Radio können zum Beispiel die einzelnen Stationen der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten gehört werden. Außerdem stellen viele kommerzielle Radiostationen und fast alle Offenen Kanäle ihr Programm als Stream bereit. Einige Hersteller bieten auch spezielle Küchenradios an.

Weitere Vorteile des Internetradios

Die moderneren W-LAN Radios können mehr als nur auf die Webradios zugreifen. Die Geräte, die mit DAB+ ausgestattet sind, empfangen weitere Informationen. So können sich die Nutzer während des Hörens über den Interpreten oder den Titel informieren. Manche W-LAN Radios stellen sogar das Albumcover zur Verfügung, auf dem das Lied zu finden ist, das der Netzer gerade hört. Der Nutzer eines W-LAN Radios kann oftmals das musikalische Archiv von Webdiensten nutzen.

Auf diese Weise kann er nicht nur auf ein weltweites Senderangebot, sondern auch auf einzelne Musikstücke zurückgreifen, bei dem allerdings Kosten anfallen können. Der reine Empfang der Webradios ist allerdings kostenenlos. Die W-LAN Radioproduzenten stellen außerdem umfangreiche Listen zur Verfügung, mit der die Sender bereits nach musikalischen Genres und nach regionaler Herkunft geordnet werden. So ist der schnelle Empfang von allen Musikgenres und von unterschiedlichsten Wortbeiträgen möglich. Diese unendliche Vielfalt ist der größte Vorteil, den ein W-LAN Radio bietet.

[note note_color=“#fed8a2″]Tipp: >>> Internetradio Geräte Überblick[/note]